Jetzt wird es aber wirklich Zeit!

Ja … wie späte ist das denn?

Damit wir genau in diesen Situationen nicht als Plattdeutsch-Anfänger:in nicht ins Stammeln kommen gibt es hier einen fixen Überblick über die plattddeutsche Uhrzeit mit den plattdeutschen Zahlen 🙂

Schritt 1: die plattdeutschen Zahlen

                                           

Schritt 2: Nur die plattdeutschen Zahlen von een (1) bis twölf (12)

Es werden im Plattdeutschen nur die Kardinalszahlen von een (1) bis twölf (12) verwendet

 

  • volle Stunde: Klock Twee
  • halbe Stunde: halvig twee
  • Viertel Stunde: veertel vör/nah twee

 

Schritt 3: 6 oder 18 Uhr?

Sagen wir nur Klock söss, weiß ja nun noch keiner ob es sechs am morgen oder sechs am abend gemeint ist. Hier hilft uns der Zusammenhang und die Angabe von Temporaladverbien:

  • morgen
  • vörmiddag
  • middag
  • naamdag
  • avend
  • nachts

Schritt 4: Exakte Uhrzeitangaben

14:25

Wat is de Klock?
De Klock seggt fiefuntwintig Minuten na twee an Nameddag

7:55

Wo laat is dat? 🤔
Dat is fief vör acht an morgen – oder – dat is fiefunföfftig Minuten na söven an morgen

 

http://https://www.youtube.com/watch?v=C7iXAB2xU94